Unsere F-Jugendtrainerin

Anna Gast-Wendland

erreichte beim Ulmer Marathon

mit einer Zeit von 3 Stunden 58 Minuten

entspannt das Ziel.

Gratulation von unserer Seite.

 

TISCHTENNIS

Ein Novum in der noch jungen Vereinsgeschichte

Erstmals treffen in einem offiziellen Punktspiel

die jahrgangsälteren Spieler

des SVH - 1 Bambini auf ihre jüngeren Mitstreiter,

der SVH – 2 Bambinimannschaft,

am Samstag, 27.September, 10:00 Uhr in der Turnhalle.

Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Burschen sehr freuen.

 

SVH – 1 spielt mit Joris Weynen, Dominik Siebenhüner, Simon Kapfer und Tobias Wöhnl.

SVH  - 2 spielt mit Nico Prinzing, Manuel Kreutterer, Jakob Gast, Nicolay Friebel und Marcel Fuhrmann.

 

 

Tennis

 

Die Endspielteilnehmer vom 14. Auerberglandturnier in Hohenfurch.

Dreimal lautet die Partie:

Schwabbruck gegen Hohenfurch

Regine Stögbauer hielt einmal die Fahne des SVH hoch.

weitere Bilder klick hier

 

Herren, Damen, Mixed
 

Tennis

 

Am Samstag, den 20.09.08 findet auf unserer Anlage das

traditionelle Auerbergland-Turnier statt.

Die Tennisabteilung würde sich über zahlreichen Besuch sehr freuen.

Weitere Informationen in der angehängten Datei.

 

 

Jetzt geht's los ...

 

Die Fußballer hatten einen guten Einstand.

Beide Mannschaften konnten ihre Auftaktspiele gewinnen.

Beim Nachwuchs stehen nun auch alle Spielpläne

[siehe unter Ergebnisse].

Der Spielplan der Eishockeyabteilung steht auch schon

[siehe rechts].

In den nächsten Tagen wird sicherlich noch der Spielplan der

Tischtennisabteilung online sein.

Spielplan der Mädchen [Gesamtspielplan] - [SVH-Spielplan]

NEU Spielplan Senioren

[Gesamtspielplan] - [SVH-Spielplan]     

Die Bambini I+II haben schon ihre Spieltermine [siehe hier].

Bei den Keglern steht auch schon der vorläufige Spielplan

[klick hier].

 

 

Stockschützen

Die Vereinsmeister sind ermittelt:

Einzelmeister ist Hubert Fichtl gefolgt von Konrad Heinrich und Dieter Kreutterer

Einzelmeister Jugend Alexander Grimm vor Tobias Robl und Tobi Maier

Mannschaftsmeister: Uli Effner, Franz Hagl, Walter Erhard, Willi Lang

Lattl-Schießen: Andrea Fichtl, Franz Hagl, Tobi Maier

 

Jugend-Tennis-Tag

 

Toller Erfolg für die Tennisabteilung.

Viele Kinder und Helfer am Tennisplatz.

Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt.

Jetzt mit neuen Bildern.

 

weiter zur Bildergalerie

   >>  klick hier  <<

 

Zeitungsbericht

 

DANKE AN DIE

 

SCHONGAUER NACHRICHTEN

 

Durch die schnelle Übermittlung

unserer lokalen Zeitung können

wir alle Berichte hier exklusive

zum NACHLESEN präsentieren.

 

>>  ZEITUNGSBERICHTE  <<

 

 

 

Zeitungsbericht vom 26.07.08 Quelle Schongauer Nachrichten

Hohenfurch führt die Liste weiter an


71,2 Prozent der Gemeinde in Sportvereinen organisiert - Durchschnitt im Landkreis Weilheim-Schongau: 41 Prozent


Weilheim-Schongau - Fast jeder Zweite ist in einem Sportverein. Im Landkreis Weilheim-Schongau sind knapp 41 Prozent der Bevölkerung in den 129 Clubs organisiert. Mit einem Organisationsgrad in der Bevölkerung von 71,2 Prozent führt Hohenfurch weiterhin die Liste der 34 Gemeinden an und ist damit auch 2008 die "sportlichste Gemeinde" im Landkreis. Auf dem zweiten Platz liegt Söchering mit 58,3 Prozent gefolgt von Wildsteig (56,5), Eglfing (55,7), Schwabbruck (54,4), und Iffeldorf (52,8).


In weiteren 14 Kommunen liegt der Organisationsgrad zwischen 41 und 50 Prozent und damit ebenfalls über dem Landkreis-Durchschnitt: In Raisting (49,6), Eberfing (49,2), Sindelsdorf (49,0), Habach (48,9), Huglfing (48,6), Steingaden (47,9), Böbing (46,3), Burggen (43,9), Ingenried (43,8), Wessobrunn (43,1), Wielenbach (42,7), Bernbeuren (42,6), Altenstadt (42,0) und Seeshaupt (41,5).


14 Orte liegen noch unter dem Landkreis-Durchschnitt: Antdorf (40,2), Prem (39,5), Bernried (37,9), Pähl (37,2), Schwabsoien (36,8), Peiting (35,9), Weilheim (35,4), Oberhausen (35,1), Rottenbuch (34,6), Hohenpeißenberg (32,5), Peißenberg (31,6), Polling (31,0), Penzberg (30,9) und Schongau (26,2).
Mit der Größe der Kommune sinkt allerdings in der Regel der Anteil organisierter Vereinssportler. Betrachtet man den Organisationsgrad unter diesem Aspekt, so ergibt sich folgendes Bild: Bei den vier Gemeinden bis 1000 Einwohnern lautet die Reihenfolge: Eglfing (55,7), Schwabbruck (54,4), Ingenried (43,8) und Prem (39,5).


Zu den elf Kommunen zwischen 1000 und 2000 Einwohnern gehören mit Hohenfurch (71,1), Söchering (58,3) und Wildsteig (56,5) die drei Gemeinden mit dem höchsten Organisationsgrad im Landkreis. Hierzu zählen ferner Eberfing (49,4), Sindelsdorf (49,0), Habach (48,9), Böbing (46,3), Burggen (43,9), Antdorf (40,2), Schwabsoien (36,8) und Rottenbuch (34,6).


Bei den zehn Gemeinden zwischen 2000 und 3000 Einwohnern führt Iffeldorf (52,9), vor Raisting (49,6), Huglfing (48,6) Steingaden (47,9), Wessobrunn (43,1), Bernbeuren (42,6), Seeshaupt (41,5), Bernried (37,9), Pähl (37,2), und Oberhausen (35,1). Bei den vier Gemeinden zwischen 3000 und 4000 Einwohnern lautet die Reihenfolge: Wielenbach (42,7) vor Altenstadt (42,0), Hohenpeißenberg (32,5) und Polling (31,0).


Bei den fünf großen Kommunen im Landkreis hat die Marktgemeinde Peiting den höchsten Organisationsgrad mit 35,9 Prozent vor der Kreisstadt Weilheim (35,4), der Marktgemeinde Peißenberg (31,6), sowie den Städten Penzberg (30,9) und Schongau (26,2).      hb

 

 

 

 

Beach-Party 2008 Teil 2 findet am

Freitag, 25. Juli 2008

statt!

 

 

 

 

Am 25. Juli steigt unsere traditionelle

 

Beach-Party-Teil II

 

Wir sind Meister

 

 

 

Herren

SVH - Raisting 7 - 2

Die Herren werden verlustpunktfrei Meister in der Kreisklasse 2.

 

 

 

 

 

 
Damen

Kaufering - SVH 4 - 5

 

Damen 40

Peißenberg - SVH  3 - 6

Damit belegen die Damen 40 einen sehr guten 2. Platz.

 


 

 

Tennis

Ein großes Lob an alle Verantwortlichen der Vereine sowie sämtlichen Sponsoren, die diesen erfolgreichen Aktionstag möglich gemacht haben.

 

  • ca. 3.700 Kinder spielten in 131 Vereinen Tennis
  • ca. 69 % der Kinder waren Nichtmitglieder
  • mit 34 Vereinen ist der Bezirk Schwaben am stärksten vertreten
  • ca. 90 % der Teilnehmer waren zwischen 6-15 Jahre alt
  • ca. 11 % nahmen weitere Tennisangebote der Verein an

 

Am 26. Juli 2008 findet der Jugend-Tennis-Tag statt.

 

Ansprechpartner in Hohenfurch sind: Uli Götz und Marion Prinzing

 

" Teilnehmende Vereine "

 
Führungswechsel bei den Fußballern
Hohenfurch – Die Fußballer des SV Hohenfurch haben einen neuen Vorsitzenden. Robert Knopp, auch der Torhüter in der ersten Mannschaft, trat das Erbe von Robert Radler und an und leitet den Verein zunächst einmal für ein Jahr.
 

 

An einen neuen Vornamen ihres Vorsitzenden müssen sich Hohenfurchs Fußballer nicht erst gewöhnen. Der bleibt. Denn auf Robert Radler folgt Robert Knopp als Chef des 274 Mitglieder zählenden Vereins. Zwölf Jahre aktive Vereinsarbeit, davon drei Jahre als Trainer und zuletzt neun Jahre als Vorsitzender, sind genug für Robert Radler. Er trat jetzt von seinem Amt als Spartenleiter zurück und präsentierte einen Nachfolger. Robert Knopp wurde bei der Jahresversammlung der Fußball-Abteilung im Gasthof Negele zum Vorsitzenden gewählt.

 

Neu ist auch der Jugendleiter. Stephan Klieber löste den bisherigen Nachwuchsleiter Marc Belz ab, so dass die Vorstandschaft wieder komplett ist. Michael Stemmler ist stellvertretender Spartenleiter, Marco Friebel Kassier, Mathias Leibnitz Schriftführer, Christian Strauß Leiter der Altherrentruppe, sowie Wolfgang und Robert Geisenberger und Alexander Kretzler die Beisitzer.

 

Neben sieben Nachwuchsmannschaften kicken beim SVH zwei Herrenteams, die von Karl Grimm trainiert werden. Unterstützt von Konrad Schratt, der sich um die Torhüter kümmert. Zudem bestreitet eine Altherrentruppe regelmäßig Freundschaftsspiele.

 (df)