Faschingsnachmittag in der ARENA Hohenfurch (15.2.)

Beim 1. Hauptspiel standen sich die Hobbymannschaften Eisrutscher gegen Silver Hawks zum Rückspiel gegenüber. Die Begegnung endete 5:0 (Halbzeit 2:0) für die ALTEN!

Die "Jungen" SILVER HAWKS in SCHWARZ forderten .....
....... die "ALTEN" Eisrutscher in WEIß zur Revanche!
 
Erschöpft aber glücklich sind die siegreichen Eisrutscher ...
... und sehr enttäuscht die SILBER HAWKS!
 

Die beiden Goalies standen immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens:

 

DAS PROGRAMM

 

Der 2. Höhepunkt

Im anschließenden Gaudispiel Fußball auf dem Eisplatz standen sich die Fußballer (weiße Trikots) gegen die Eishockeyler (in ROT) gegenüber. Nach einem spannenden Match siegten die Eishockeyspieler noch mit 5:4 nachdem die Fußballer bereits mit 3:1 in Führung lagen. Nach der Aufholjagd stand´s 4:4. Kurz vor Spielende gelang Zoltan Lang der Siegtreffer mit einem Schuß vorbei an Freund und Feind von der Blauen!

 

Das Highlight des Nachmittages ...

.. war der Einzug der Prinzengarde mit dem gesamten Hofstaat und dem  Prinzenpaar

Heiße Tänzerinnen und Tänzer .....
...wurden von Spielern und Besuchern bestaunt!
 
Beim Lied "Macho Macho" hätten alle ...
Spieler gern mit den Tänzern getauscht!
 

Bei der Rede des Prinzenpaares bekamen einige Spieler und Verantwortlichen ihr Fett weg!

 

Trotz frostigen Temparaturen hielten auch Prinzessin und Hofdame tapfer durch - ein ganz besonderer Dank an alle Mädel´s!

 

.... und das war der Bericht in den Schongauer Nachrichten vom 17.02.09:

 

Eishockeykrimi der Hobbymannschaften "JUNG" gegen "ALT" am 05.01.

Zu einem echten Krimi entwickelte sich das Spiel der jungen gegen die alte Hobbymannschaft.

Nach einem furiosen Start der Jungen (SILVER HAWKS) und einer verdienten 1:0 Führung setzte sich letztendlich die Routine und die Cleverness der Altstars durch, die das Match mit 1:3 für sich entscheiden konnten. Nach einem 1:1 zur Halbzeit standen die Alten nun besser in der Defensive. Mit dem 2. Treffer von Markus Schopf(ow) und einem Tor ins linke obere Appartment von Günther Gornig(owski) war die Partie entschieden. Wie in alten Zeiten brachte Martin Knöpp im Kasten der Alten mit Glanzparaden die Jungen zur Verzweiflung.

 

Zu dem brisanten Match konnten 2 sehr erfahrene Schiedsrichter gewonnen werden, die das Spiel souverän leiteten (bei nur 4 Strafminuten).
 

Die Alten in WEIß gegen die Jungen in SCHWARZ

 

Manche Spieler gingen bis an ihre Leistungsgrenze oder sogar darüber hinaus  .....

 
.... aber es machte allen richtig Spass:
 

Direkt nach dem Spiel wurde die Revanche vereinbart, wie "Jokurt" Linder in der anschließenden von Ortz geleiteten PK verkündete  ....

"Ho ha he, Silver Hawks ade - ho ha he, Silver Hawks ade!" ..... so klang es bis weit nach Mitternacht aus den Kehlen der Altstars!