Kristina, Magdalena, Johannes Wölfl und Johannes Söll

Wies Jugendwallfahrt

Am Samstag, den 3. Juli 2010 machten sich Ministranten auf zur Wies Jugendwallfahrt.

Das Motto der heurigen Wallfahrt lautete "Was geht ab?"

Jeder von uns bekam ein Bändchen, auf dem stand:

"Möge Gott auf dem Weg, den Du vor Dir hast, vor Dir hergehen. Das ist unser Wunsch für Deine Lebensreise."

 

Gemeinsam mit den Hohenfurcher Firmlinge fuhren wir mit dem Auto nach Steingaden. Von dort machten wir uns auf den Weg in die Wies.

 

 

 

Nach einer kurzen Besprechung ging es los.

An einem Kreuz war die erste Station, bei der wir einen Persönlichkeitstest machen durften. Das Ergebnis war, dass jeder von uns dran bleiben soll.

 

Danach marschierten wir weiter.

 

Über den Brettleweg ging es zur Wieskirche.

 

 

 

Wir sind an unserem Ziel angekommen.

 

 

Viele Jugendliche kamen zur Wieskirche und gemeinsam feierten wir den Gottesdienst. Musikalisch umrahmt wurde die Messe von der "Young People Band" aus Reichling. Die Kollekte  der Jugendwallfahrt ging dieses Jahr an den Elisa-Verein zur Familiennachsorge.

 

 

Danach hatten wir einen riesen Hunger. Auf der freien Wiese neben der Wieskirche, aßen wir, was unser Rucksack hergab.

 

Später brachen wir wieder auf.

 

Der Rückweg ging wieder über den wunderschönen Brettleweg.

.
Das kühle Wasser tat den Füßen gut.
 

Auch sahen wir am Wegesrand wundervolle Blumen.

 

Es war eine coole Jugendwallfahrt.

von links: Anja, Anna, Chiara, Franziska, Patrick, Marco und Johannes Wölfl, links vorne: Johannes Söll, Dominik, Magdalena und Kristina
 

geschrieben von K. Söll