Ausflug zum Wetter-Observatorium auf dem Hohen Peißenberg

Am Samstag, den 29.03.2014, trafen wir uns um 14.00 Uhr am Rathaus.
Nach einem Gruppenbild fuhren wir nach Hohenpeißenberg.

 

Über den Hanslweg marschierten wir auf den Berg.

 

Dort erwartete uns Herr Kronier am Eingang zur Wetterstation.

 

Herr Kronier erzählte uns ausführlich über die Arbeit der Meteorologen.

 

Hier auf dem Hohen Peißenberg wird aber nicht nur das Wetter beobachtet für die Wettervorhersagen des Deutschen Wetterdienstes,

 

sondern auch wissenschaftlich gearbeitet.

 




Dafür wird z.B. 2 - 3-mal wöchentlich ein Wetterballon gestartet,

 

der die äußere Ozonschicht misst.

 

Bei der Phänologie wird der Einfluss des Wetters und des Klima´s auf die jahreszeitliche Entwicklung der Pflanzen genau beobachtet und dokumentiert.

 

Nach etwa 1 Stunde verabschiedeten wir uns vollgepackt mit neuem Wissen über das Wetter, von Herrn Kronier. Wir bedankten uns noch mit einem Glas Honig und Spritgeld.

 

Danach schauten wir uns noch die neu renovierte Gnadenkapelle an, die Schönheit der Kapelle veranlasste uns spontan, ein paar schöne Kirchenlieder zu singen. Damit unsere Projekte für dieses Jahr zum Erfolg werden, haben wir uns noch im Bittbuch eingetragen.

 

Anschließend gab es noch eine Schnitzeljagd entlang des neu erstellten Wetterpfades. Hier mussten zu jeder Station knifflige Fragen beantwortet werden.

 

Nach dem schnellen Abstieg über den Schulweg

 

fuhren wir noch nach Peiting, wo jeder beim Gino ein Eis bekam. Das hatten wir uns redlich verdient. Bei der Auflösung der Schnitzeljagd stellte sich heraus, dass es nur Gewinner gab.

 

Das war ein schöner und lehrreicher Ausflug.