Unkrautaktion an unserer Wildblumenwiese Mai 2014

 

Am Dienstag, den 20.05.2014, trafen sich 5 Wühlmäuse mit 2 Betreuerinnen an der Schafhalde, um unsere Wildblumenwiese von Unkraut zu befreien.

 

 

Weil es aber so viel Arbeit war, und nur wenige Wühlmäuse Zeit hatten, haben wir nicht alles geschafft. Deswegen mussten wir uns am Samstag, den 24.05.2014, erneut treffen, um die Wildblumenwiese ganz von Unkraut zu befreien. Leider hatten jetzt wieder andere Wühlmäuse keine Zeit, so waren wir wieder nur 5 Wühlmäuse und 2 Betreuerinnen. Aber wir haben es geschafft.

 

 

Mit dem Kantenstecher haben wir den Rand unserer Blumenwiese abgestochen, damit das Gras der Wiese nicht mehr in unser Beet wächst. Das war eigentlich die meiste Arbeit, denn Unkräuter hatten wir nur vereinzelt.

 

 

In unserer Blumenwiese wächst sehr viel Pimpinelle, deswegen haben wir einige ausgestochen und in der Nachbarschaft verschenkt.

 

 

Die Fichtl Moni hat uns mit vielen Ringelblumen Pflänzchen vom Schulgarten versorgt, weil leider unsere Ringelblumen nicht mehr gekommen sind. Zum Dank erhielt Moni von uns Pimpinelle-Pflanzen.

 


Nach dem die Wildblumenwiese wieder schön hergerichtet war, hatten wir viele Eimer voll mit Pflanzabfällen entfernt. Das hat sich richtig gelohnt, denn jetzt sieht die Wildblumenwiese wieder schön aus.

 

 

Wir freuen uns schon auf das große Blühen unserer Wildblumenwiese, denn wir haben schon wieder neue Blumenarten entdeckt. Welche, werden aber noch nicht verraten.