Sommerschnittkurs

Am 22. Juli 2008 trafen sich ca. 15 interessierte Personen  zum Sommerschnittkurs. Im Garten von Andrea Dollinger wurde der Apfelbaum vom diesjährigen Winterschnittkurs noch mal unter die Lupe genommen.

 


Unser Referent Stefan Bsufka, Landschaftsgärtnermeister nahm sich abends Zeit, um uns in die Geheimnisse des Sommerschnitts einzuweihen. Im Sommer sieht man bereits den Fruchtbesatz sehr gut und kann den Baum entsprechend schneiden. Wichtig ist, dass an die Früchte reichlich Sonne kommt und so kürzten wir einige Zweige etwas ein.

 

Die Äste, die zu viele Früchte trugen wurden ausgedünnt, so dass sich diese Äpfel dann voll entwickeln können.

 

Da sehr viele Äpfel bereits von Würmern befallen sind, empfahl Stefan Bsufka  im Frühjahr unbedingt Leimringe am Stamm anzubringen, so kann man den Wurmbefall um ein vielfaches mindern.

 



Die neu gebildeten Zweiglein wurden „gestummelt“, das heißt, auf ein bis maximal zwei Augen eingekürzt, damit sich hier im nächsten Jahr neues Fruchtholz bilden kann.

 

Ansonsten wurde der Baum noch mal ausgelichtet und einige Zweige herab gebunden, um schöne neue Äste für die nächsten Jahre zu ziehen.Dieser Sommerschnitt ist relativ aufwendig, aber sehr effektiv, da man hiermit auch die so genannte Alternierung des Baumes verhindert und jedes Jahr einen gleich bleibenden Ertrag fördert. Also – ohne Fleiß kein Preis!