Rätschen

Wie jedes Jahr zogen wir mit unseren Rätschen am Karfreitag (03.04.) und Karsamstag (04.04.) durchs Dorf.

 

Nachdem beim Gründonnerstags-Gottesdienst die „Glocken nach Rom geflogen“ sind, übernehmen wir bis zur Osternacht das „Läuten“.

Pünktlich um 6.00 Uhr haben wir, anstelle der Glocken, das „Gebetsläuten“ mit unseren Rätschen übernommen. Zuvor haben wir für unsere jüngsten Ministranten eine kurze Rätschprobe abgehalten.

 

Auch vor der Karfreitagsliturgie haben wir mit unseren Rätschen alle Gläubigen zum Kirchgang aufgerufen.

 

Am Karsamstag, nach dem „Gebetsrätschen“ gingen wir zur Bäckerei Linder, wo wir leckere Brezen bekamen. Ein herzliches Vergelt´s Gott hierfür an Dietmar Linder.

 


Am Karsamstag hatten wir um 11.00 Uhr noch Probe für die Auferstehungsfeier. Um 12.00 Uhr rätschten wir an der Kirche und als wir dann fertig waren, begaben wir uns alle ins Pfarrheim, wo Christiane und Kathrin für uns Spaghetti gekocht haben.

 

Zusammen mit der Hackfleischsoße, welche Sylvia Lorenz für uns gekocht hat, ließen wir uns das Mittagessen munden. Auch Pfarrer Karl Klein kam und plauderte mit uns.

 

Als Nachspeise gab es noch ein Eis. Es schmeckte uns allen vorzüglich.

 




Ein herzliches Vergelt´s Gott an alle Ministranten für Ihren Dienst in der Karwoche.