Generalversammlung

Am Freitag, 22.03.2013, fand im Schönachhof die Generalversammlung statt.
1. Vorsitzende Andrea Dollinger konnte 43 anwesende Mitglieder und Freunde des Obst- und Gartenbau-vereins begrüßen. Es folgten die Berichte der Schriftführerin, der Kassiererin sowie des Kassenprüfers.

 


Anschließend blickten 1. Vorsitzende Andrea Dollinger und 2. Vorsitzende Hanni Piller gemeinsam auf das Gartenjahr 2012 zurück und erwähnten die verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen, unterstützt durch die PowerPoint-Präsentation von Holger Siebenhüner.

 

Die Jugendvertreterin Angie Kuhn berichtete über Aktionen der Schönachspatzen, die auch den Hauptverein bei der Arbeit unterstützen. Andrea Kothmayr (für die Gruppe „Gartenwichtel“) berichtete u. a., dass entlang der Hauptstraße eine „blühende Oase“ gepflanzt wurde. Monika Reger (Gruppe „Wühlmäuse“) erwähnt in ihrem Bericht die neu geschaffene „Wildblumenwiese an der Schafhalde“ sowie die Beteiligung bei „Kunst am Bach“.

 

1. Vorsitzende Andrea Dollinger informierte die Anwesenden über die Veranstaltungen in diesem Jahr, besonders über die Teilnahme am „Tag der offenen Gartentür“. Dazu gab sie noch einige Informationen.

Es sind vier neue Mitglieder dem Verein beigetreten: Tschui Dieter, Funk Milan, Kothmayr Hannah und Lukas.

Sie berichtete weiter, dass Schweiger Andreas und Scheuerer Christiane am Kurs „Gartenpfleger“ teilgenommen haben.

 

Nach einer kurzen Pause folgte der Lichtbildervortrag „Die Sprachen der Wolken“ mit Wolfgang Dennig, Meteorologischer Assistent aus Schwabbruck – ein außergewöhnlicher optischer Genuss.

 

Herr Dennig, der seit 2005 auf der Flugwetterwarte in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne in Altenstadt arbeitet, zeigte in seinen knapp 100 Wolkenaufnahmen einen repräsentativen Querschnitt der zehn Wolkengattungen mit ihren zum Teil optischen Erscheinungen und Niederschlägen. Auch die meteorologischen Besonderheiten der Wolken – zum Beispiel bei Gewitterwolken, die selten auftretenden Windhosen und Böenwalzen, aber auch die Blitzentladungen erklärte er anhand von Bildern, die in Europa einschließlich Island und Nordamerika aufgenommen worden sind.

 


Am Ende seiner Ausführungen wies er noch darauf hin, dass er Seminare für alle, die „mehr“ wissen wollen, veranstaltet.

Die 1. Vorsitzende Andrea Dollinger bedankte sich bei Wolfgang Dennig für seinen Vortrag.