Basteln von Seifenkugeln für den "Tag der offenen Gartentüre"


Am Samstag, den 15.06.2013, trafen sich die Wühl-mäuse mit uns Betreuerinnen, um 14.30 Uhr am Rathaus. Weil das Wetter ausnahmsweise besonders schön war, beschlossen wir, das Basteln der Seifenkugeln an den Freisitz der Landjugend zu verlagern.

 

Als wir den Platz für uns hergerichtet hatten, begannen wir mit dem Bemalen des Butterpapiers. Die bemalten Bögen wurden in vier gleichgroße Teile auseinander geschnitten.

 

Nun konnten wir mit dem Herstellen der Seifenkugeln beginnen. In die mitgebrachten Suppenteller wurden immer 50g Seifenflocken gegeben, hinzugefügt wurden mit der Hand zerkleinerte getrocknete Rosenblätter und ca. 2 – 3 Essl. kalter Pfefferminztee. Die Kinder kneteten ihre Seifen fest durch und formten Kugeln, Herzen, Sterne sowie Würfel.

 

Die fertigen Seifenkugeln wurden von uns Betreuerinnen und den Wühlmäusen in das bemalte Butterpapier eingepackt.

 

Nach ca. 2 Stunden hatten wir alle Seifenflocken verarbeitet und konnten uns über ca. 100 fertige Seifenkugeln freuen.

 

Diese Seifenkugeln werden wir am „Tag der offenen Gartentüre“ gegen Spende an die Besucher weitergeben.

 

Im Anschluss fuhren wir noch zu unserer Wildblumenwiese an die Schafhalde.

 

Zuerst wurde natürlich nachgeschaut, ob das Insektenhotel bereits „Gäste“ hat.

 

 

Jetzt konnten wir endlich unsere ersten Wildblumen für unser Herbarium sammeln.

 
 

Es blühten Margariten, Pimpinelle und blauer Lein (echter Lein).

 

Diese Blumen sind neue Gäste in unserem Beet.

 

Zum Schluss bekam unser Insektenhotel noch seinen Namen: Insektenhotel zur „Blühenden Oase“.

 

Wir sind schon gespannt, welche neuen Blumen wir dieses Jahr noch entdecken werden.