Dorfweihnachtsfeier 2015

[22.12.15 gh]
Mit einem musikalisch-besinnlichen und auch einem sehr lustigen Teil, klang unser diesjähriges Vereinsjahr mit der traditionellen Dorfweihnachtsfeier aus. Zahlreiche Besucher erlebten ein abwechslungsreiches Programm bei dem ausschließlich Vereins-Nachwuchskünstler ihr Können zeigten.

Vom Klarinettenquartett, über Geigensolistin, große und kleine Ziach-Spieler bis hin zu Skifahrerg’sang und Opa-Enkel-Musik war dabei alles vertreten. Die beiden jüngsten Interpreten Harti und Franzi stellten sich dabei als absolute Publikumslieblinge heraus.
Eine Weihnachtsgeschichte las Thomas Götz vor. Seine beiden Töchter vertonten den Text passend dazu.

Ein Teil des Erlöses aus dem diesjährigen Gauadvent wurde anschließend an Frau Sigune Echter vom Verein „einfach mehr “ aus Altenstadt übergeben. Sie war mit zwei Begleiterinnen im Schönachhof angereist und freute sich sehr über die Summe von 800,00 €. Ihr Verein unterstützt Familien mit Kindern die an Trisomie 21 leiden.

Leider zum letzten Mal besuchte der Heilige von Soien unsere Dorfweihnacht. Wie er verlauten ließ, tritt er nach fünfundzwanzig Jahren seinen wohl verdienten Nikolaus-Ruhestand an. Zuvor aber bedachte er die Kinder von der Trachtenjugend noch mit Geschenken und wusste auch von jedem etwas zu berichten.

Nach einer kurzen Pause spielten die Aktiven des Vereins den lustigen Einakter „ Zeltla a la Mama“. Dabei ging es recht turbulent zu und man konnte auch so einige Übereinstimmungen mit anwesenden bzw. der eigenen Familie erkennen.
Gemeinsam wurde zum Abschluss „ Ihr Kinderlein kommet“ gesungen und Vorstand Franz wünschte allen eine noch recht besinnliche Rest-Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bilder: Guntram Vogelsgesang

 
 
 

Einladung zur Dorfweihnachtsfeier

 

Gauadventsingen in Hohenfurch

[gh]
Nach 2009 konnte unser Verein am 6. Dezember wieder das diesjährige Gau-Adventsingen durchführen. Volksmusikwartin Andrea Goldmann stellte hierfür ein abwechslungsreiches Programm zusammen, fast nur mit eigenen Gruppen.

Die Mitwirkenden waren:

Chorleiterin Andrea Aman/Orgel und Toni Loderer / Trompete
Schönachzwoagsang-Ramona Knopp und Simone Linder
Die jungen Turmbläser Uli, Benedikt und Tobias Linder sowie Johannes Wölfl
Gitarrentrio Hohenfurch Monika Linder, Elisabeth Hagl, Sarah Stengle
Ziachduo Stefan Linder und Franziska Hagl
Männerchor-Liedertafel Hohenfurch

Zwischen den Gesangs- und Musikstücken zeigten die Hirten Xaver Nuscheler, Florian und Josef Hollerbach, Paul Haslach und Engel Laura Waldmann ihr fröhliches Hirtenspiel.

Der Adventsjodler, arrangiert von Tobias Eglhofer, wurde von allen beteiligten Gruppen gemeinsam dargeboten und war ein unter die Haut gehender Abschluss der weihnachtlichen Stunde.

Beim Verlassen der Kirche nahmen die Weihertaler-Alphornbläser die vielen Besucher in Empfang. Die Klänge ihrer adventlichen Weisen, verbreiteten auch ohne Schnee eine heimelige Stimmung.

Anschließend trafen sich Mitwirkende und Gäste zu Kaffee, Kuchen und „am gmiatlichen Ratsch“ im Pfarrheim.

 
 

Generalversammlung 2015

[08.11.2015 gh]

Zur Generalversammlung begrüßte Vorstand Franz Linder im Vereinslokal zahlreiche Mitglieder. Beim Punkt "Totengedenken" auf der Tagesordnung erinnerte er mit bewegenden Worten an unseren im Mai verstorbenen Max Braunegger.

Nach dem ausführlichen Protokoll der Schriftführerin Ramona Knopp folgten die einzelnen Berichte der Kassiererin, der Kassenprüfer, des Vorplattlers  sowie Jugendleiter und Volksmusikwartin. Der Beitrag von Vorstand Franz war wie immer sehr ausführlich und etwas länger - bei den vielen Terminen aber natürlich auch nicht verwunderlich.  

Die beiden Posten des 2. Vorstandes und Fähnrichs die bisher unser verstorbener Max bekleidete, wurden wie folgt neu gewählt. Zum 2. Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig Jürgen Gistl ernannt, der bereits als Jugendleiter im Verein fungiert und somit nun eine Doppelfunktion bekleidet. 

Als neuer Fähnrich wurde Helmut Huber und zu seinen beiden Begleitern Jürgen Wölfl und Josef Braunegger gewählt.

Auch einige langjährige Mitglieder konnten geehrt werden.
Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft dankte der Vorstand:

  • Annelis Mayrock
  • Barbara Fischer
  • Roland Bader
  • Anita Kees
  • Monika und Gottfried Hagl sowie
  • Gabi Bader in Abwesenheit.

 Bereits 40 Jahre dem Verein die Treue halten:

  • Karl Linder
  • Rita Knopp (Buchenweg) und
  • Vorstand Franz Linder.

Dessen Laudatio wurde dann auch gleich vom neuen 2. Vorstand gehalten. 

Mit der Bitte von Franz es mögen doch mehr Männer am Sonntag die Kirche in Tracht besuchen, beendete er die Versammlung gegen 22.15 Uhr, grad rechtzeitig um noch ein Halbe zu trinken!

 

Wadlstrümpf-Stricken

[Juli 2015 gh]

Jetzt ist es geschafft! Zehn Hohenfurcher Frauen taten sich unter der Leitung von Trachtenwartin Marianne Fichtl zum Wadlstrümpf-Stricken zusammen. 

Von Mitte März bis Ende Juni war fast jede Woche stricken im Pfarrheim angesagt. Zehn Paar Männer / Buben-Wadln wurden von den Damen mit original Hohenfurcher Strümpf bestrickt, wobei nicht jede Frau (was aber ausdrücklich erlaubt war) ihren eigenen Mann umgarnte.

Das Ergebnis kann sich ausnahmslos sehen lassen! 

Für die vielen Handarbeitsstunden belohnten sich die fleißigen Stricklieseln mit einem schönen Abend beim Italiener.

 
 

Gauwallfahrt 2015

 

Festumzug beim Gauschützenfest Hohenfurch

[07.06.2015 gh]
Beim großen Festumzug zum 125 jährigen Jubiläum der Hohenfurcher Adlerhorst-Schützen beteiligten wir Schwalbenstoaner uns natürlich auch. 

Mit dem liebevoll gestalteten Festwagen und einer großen Schar von Trachtlern aller Altersklassen, zogen wir bei Kaiserwetter durch unseren Ort. 

Vor der Almhütte spielte Xari Nuscheler mit seiner Diatonischen auf und Ludwig Völk am Dengelbock bearbeitete voller Hingabe seine Sensen!  

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Mitwirkenden für die überaus starke Beteiligung.

 

Nachruf für Max Braunegger

 

Maibaumaufstellung 01.05.2015

[01.05.15 gvo]
Nach 7 Jahren stellte der Trachtenverein Hohenfurch wieder einen Maibaum am gewohnten Platz vor dem Gasthof Negele auf. Wegen des regnerischen Wetters wurde der Festzug auf ein Minimum reduziert. Als Zugfahrzeug diente ein alter Kramer-Bulldog, gefahren von seinem Besitzer Ludwig Völk.

Am Hauptplatz angekommen wurde der 30 Meter lange Maibaum mittels eines Krans auf den Parkplatz gehoben, dort in die Halterung gelegt und dann aufgestellt. Viele Besucher ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen und trotzten dem Wetter. Nachdem der Baum sicher verankert war, kletterte Lorenz Huber am Baum, gut von der Feuerwehr Hohenfurch gesichert,  hinauf, um die Schlaufe des Krans zu lösen sowie um die Bayerische Fahne unter den Klängen der Bayernhymne zu hissen. Gespielt wurde diese von der Blaskapelle Hohenfurch.

Das anschließende Fest musste in den Gasthof Negele verlegt werden, der bis auf den letzten Platz voll war. Die Auftritte der verschiedenen Gruppen wurden mit entsprechenden Applaus belohnt.

Vorstand Franz Linder dankte allen Mitwirkenden an der heutigen Feier aber auch allen Helfern beim herrichten des Maibaums, der von der Waldgenossenschaft Oberhohenfurch gestiftet wurde.

 
 

Einladung zur Frühjahrsversammlung

Einladung zur Frühjahrsversammlung des Trachtenvereins „D´ Schwalbenstoaner“ Hohenfurch, die am Sonntag, den 29.03.2015 um 20.00 Uhr im Gasthof Negele stattfindet,  sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner auf´s Herzlichste eingeladen.

Tagesordnung:

1.     Begrüßung
2.     Totengedenken
3.     Verlesen des Protokolls
4.     Bericht des Vorplattlers
5.     Bericht des Jugendleiters
6.     Bericht der Volksmusikwartin
7.     Bericht des Vorstandes
8.     Neuaufnahmen
9.     Wünsche und Anträge

Mit der Bitte um zahlreiche Teilnahme.

Auf Euer Kommen freut sich die Vorstandschaft!

 

Heiße Nacht auf dem Wüstenball

[26.01.15 gh]
Richtig heiß ging’s wieder her auf unserem diesjährigen Trachtenball.

Passend verkleidet zum Thema tummelten sich in der Schönach-Oase beim Negele Scheichs, Haremsdamen und -herren sowie große und kleine Mucks. Sogar ein Niederhofer Schlangennest samt Beschwörer und einen großen Schwarm Wüstengeier konnte Großwesir Franz Linder herzlich willkommen heißen. 

Mit ihren Auftritten heizte das Hohenfurcher Prinzenpaar samt Garde und Gefolge dem fast durchwegs bis zur Unkenntlichkeit verkleideten Publikum ein. Stimmung und Temperatur stiegen bei den Super-Einlagen im Laufe des Abends  bis auf Wüstenniveau an. 

Eine Gruppe Oasen-Flamingos tanzte sich mit Hingabe in die Herzen der Ballbesucher und die Muezzins Fritz Linder und Jürgen Fischer plauderten in perfektem Orient-Slang von ihren „Zwiebeltürmen“ herunter so manche Schandtat aus. 

Auch zwei kecke "Kaktussen" und ihr Freund die wedelnde Palme eroberten mit ihren ganz schön frechen Liedern das Publikum im (Sand)Sturm. Niemand blieb verschont und sogar Vorstand Franz wurde gehörig „ausgsunga“! 

Die Oasen-Combo (Blaskapelle Hohenfurch) unter der bewährten Leitung von Wilhelm Binder gab bis zu später Stunde alles und brachte die Faschingskarawane zusätzlich zum schwitzen.

Wem es dann im Wüsten-Saal-Klima doch zu heiß wurde, der konnte sich in der „Bar zum durstigen Kamel“ mit einem oder auch mehreren Kameldrinks wunderbar erfrischen, ganz nach dem laut gesungenen Motto "Es zieht die Karawane - die Gabi hat Durst", welches wahlweise auf beliebige Personen abgeändert wurde.

 

 

 

Trachtenball 24.01.2015