Dorfweihnachtsfeier

[20.12.10 gvo]
Am 18.12.2010 hatte der Trachtenverein D`Schwalbenstoaner Hohenfurch wieder zu seiner traditionellen Dorfweihnachtsfeier in den Gasthof Negele eingeladen.

Viele verschiedene Gruppen traten im ersten, besinnlichen Teil auf: Die Hohenfurcher Turmbläser, die Klöpfelkinder, die Hohenfurcher Sängerinnen, Tobi & Stefan, Eva Schröfele mit der Harfe, Moritz Taufratshofer mit guten Weihnachtswünschen, eine frisch zusammen gestelle Formation mit Gitarre, Hackbrett, Flöte und Zieharmonika und der Männer-Viergesang.

Nach einem kurzen Umbau folgte im zweiten Teil ein Krippenspiel, das von den Trachtenkindern mit viel Freude vorgetragen wurde. Der "Heilige aus Soien" durfte natürlich auch nicht fehlen und er hatte doch so einige lobende, aber auch ein paar mahnende Worte dabei. Dennoch bekamen alle Kinder ein Geschenk von ihm.

Nach Dankesworten der Jugendleiter, der Aktiven, des Bürgermeisters und des Vorstandes sangen alle Besucher noch ein Weihnachtslied zum Abschluss dieser rundum gelungenen, auf die Weihnachtszeit einstimmenden, Dorfweihnachtsfeier.

 

Trachtenverein gestaltet "Lebende Krippe"

Zum Puklikumsmagnet am diesjährigen Weihnachtsmarkt entwickelte sich auch heuer wieder die lebende Krippe. Seit Bestehen dieser Veranstaltung obliegt dem Trachtenverein diese Aufgabe.

Zu einem Prolog, vorgetragen von Erich Linder, zogen die Hirten mit ihren Schafen zum Stall und fanden dort, wie Ihnen von Engeln verkündet, Maria, Josef und das Jesuskind. 

Nicht fehlen durfte natürlich auch ein Ochse und ein Esel.

 
 

D´Schwalbenstoaner blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück - Feldkreuz auf dem Adlersberg

Nach den musikalischen Klängen von Stefan und Tobias Linder eröffnete 1.Vorstand Franz Linder die Generalversammlung. Vor dem Bericht der Schriftführerin Ramona Knopp gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern des Trachtenvereins. Es folgte nun der Bericht der Kassiererin Sylvia Knop, welche einen soliden Kassenstand vermelden konnte. Die Kasssenprüfer bestätigten ihr eine saubere und korrekte Arbeit und erteilten ihr die Entlastung. Vorplattler Stefan Linder und Jugendleiter Jürgen Gistl berichteten über ihre Aktivitäten und gaben anschließend die Ergebnisse vom diesjährigen Wertungsplatteln bekannt. Sie freuten sich über die guten Platzierungen der Aktiven und die hervorragenden Plätze der Kinder und Jugendlichen beider Altersklassen.

Volksmusikwartin Rita Knopp sprach die geringe Beteiligung am diesjährigen Gausingen und bat zukünftig auch diese Veranstaltung besser zu besuchen. Franz Linder berichtete über das arbeitsreiche Sommerhalbjahr. Besonders erwähnte er die gelungene Durchführung des 90 jährigen Gründungsjubiläum und bedankte sich nochmals bei der Familie Nuscheler, sowie bei allen Helferinnen und Helfern, ohne deren tatkräftige Mithilfe dieses Fest nicht zu bewältigen gewesen wäre.

Außerdem lobte er auch den reibungslosen Ablauf des Lechgaujugendtages und die gute Akzeptanz der vorbereiteten Spiele, welche von den Jugendlichen zahlreich in Anspruch genommen wurden.

Als nächster Punkt stand die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Für 25 Jahre wurde Maria Polzer, Sonja Götz und Bartolomäus Kees geehrt. Bereits seit 40 Jahre sind im Verein: Margot Linder, Barbara Strauß und Hermine Kohler.

Sichtlich erfreut zeigte sich der Vorstand über die Aufnahme von drei neuen Mitgliedern. Ludwig Braunegger konnte dabei als aktives Mitglied gewonnen werden.

Bei dem Punkt Wünsche und Anträge sprach sich die Versammlung einstimmig für die Errichtung eines Feldkreuzes auf dem Adlersberg aus, eine Anhöhe im nord-östlichen Gemeindegebiet. Thomas Nuscheler fertigt hierfür ein massives Kreuz an, welches voraussichtlich im Frühjahr 2011 feierlich eingeweiht werden soll. Nach weiteren Wortmeldungen und der Terminbekanntgabe für die Weihnachtsfeier und den Trachtenball 2011 schloss der 1. Vorstand die harmonisch verlaufene Generalversammlung.

Die anwesenden Geehrten (v.l.): Bartl Kees, Margot Linder, Barbara Strauß und Maria Polzer
Die Geehrten, eingerahmt vom 1. Vorstand Franz Linder (rechts) und 2. Vorstand Max Braunegger
 

Zum 80. Geburtstag von Ehrenvorstand Hans Linder

[15.10.2010 FL] Unser Ehrenvorstand Hans Linder sen. feierte gebührend im Kreise seiner großen Familie, seinen Freunden und Sängerkameraden, sowie der Vorstandschaft und der Aktiven unseres Vereins seinen 80. Geburtstag.

Seine 10 Kinder, 30 Enkel und 17 Urenkel gestalteten ein buntes Programm mit Musik und Gesangseinlagen. Außerdem spielten sie einen Tagesablauf aus seinem Leben und nahmen dabei besonders seine "Kochkünste" auf´s Korn.

Der Männerchor "Liedertafel", in dem der Jubilar bereits seit 64 Jahren seine markante Bassstimme hören läßt, sang ihm zu Ehren mehrere Lieder. Vom Trachtenverein gratulierte die aktive Plattlergruppe mit zwei sauberen Auftritten.
Unsere Volksmusikwartin Rita Knopp und 2.Jugendleiterin Gabi Hagl sangen unserem Ehrenvorstand ein Geburtstagsständchen.

1. Vorstand Franz Linder gratulierte im Namen des Vereins und erwähnte in seiner Laudatio den trachtlerischen Werdegang. Von 1949 - 1969 bekleidete sein Vater das Amt des 1. Vorplattlers. In den 60ger Jahren begann er mit dem Aufbau der Jugendgruppe. Von 1969 - 1993 leitete er dann als 1. Vorstand mit viel Umsicht die Geschicke des Vereins. In seiner Amtszeit wurde eine neue Vereinsfahne angeschafft, welche 1980 im Rahmen des 60-jährigen Gründungsfestes feierlich geweiht wurde. Ein Höhepunkt seiner Ära war 1989 die Durchführung des 67. Lechgaufestes mit über 3000 Teilnehmern.

Für seine 44-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft wurde Hans Linder 1994 zum Ehrenvorstand ernannt. Wegen seinem vorbildlichen und unermüdlichen Einsatz in der Trachten- und Brauchtumsarbeit erhielt er 1981 das silberne Gauehrenzeichen. Ausserdem verlieh man ihm für sein ehrenamtliches und kulturelles Wirken die Bürgermedaille der Gemeinde Hohenfurch und das Ehrenzeichen des Landkreises.

Unser Ehrenvorstand ist mit seinem Humor und seinem Gruß, ein schallendes "Sei gegrüßt", weit über die Gaugrenzen hinaus bekannt. Mit Stolz trägt er seine Tracht und ist noch immer auf jeder Vereins- und Gauveranstaltung vertreten.

Lieber Hans, alle Trachtler wünschen Dir weiterhin viel Gesundheit und viel Freude mit Deiner großen Enkelschar und danken Dir für Deine vorbildliche Arbeit in unserem Verein.

 

Übergabe Gaustandarte an Hohenfurch

[17.09.10 gvo]
Ein wunderschöner Sonntag Morgen strahlte den Teilnehmern der alljährlichen Gauwallfahrt auf den Hohenpeißenberg am 05.09.2010 entgegen. Letzte Frühnebelschwaden durchzogen das Tal und die Trachtler des Lechgaus gingen los zur Wallfahrtskirche.

Nach dem Gottesdienst nahmen die Hohenfurcher die Gaustandarte aus den Händen der Hofstetter in Empfang und werden Sie nun für ein Jahr bei allen Anlässen des Lechgaus mit Stolz tragen.

Tobi Linder sprach bei der Übernahme die folgenden Worte:
Gern übernehmen wir Hohenfurcher die Gaustandarte aus Eurer Hand;
was dies bedeutet ist uns bekannt.

Bei allen Anlässen vom Gau, ob fröhlich oder schwer,
wollen wir sie tragen mit Anstand und Ehr.

Als Zeichen der Verbundenheit im Gau geht sie voran,
dass jeder unseren Glauben und die Treue zur Heimat sehen kann.

 
 

Helferfest zum 90jährigen

[13.09.10 gvo]
Am 10.09.2010 fand in der "Festhalle" beim Nuscheler das Helferfest zum 90jährigen Vereinsjubiläum statt. Johannes Linder und Michael Reichert waren für die Grillhendl mit Beilagen zuständig und die Kirchweihschutzga wurde zur Unterhaltung aller wieder aufgebaut. Auch die von der Gemeinde zugesagten 90 Maß Bier waren selbstverständlich vor Ort.

Der Bayerische Rundfunk mit Moderatorin Traudi Siflinger war ebenfalls vor Ort um Aufnahmen für eine zukünftige Sendung zu machen. Nach den Aufnahmen blieb das Team des BR noch lange und probierte unsere "Schutzga" selbstverständlich selbst aus, entweder als "Fahrgast" oder als Antreiber.

Das Helferfest ist aufgrund der guten Organisation selbst wieder zu einem richtig schönen eigenständigen Fest geworden, das bis tief in die Nacht dauerte.

 

Schea wars, unser 90jähriges Gründungsfescht!

Liebe Trachtlerinnen und Trachtler, liebe Gäste.

Mit Stolz und Freude können wir auf ein rundum gelungenes 90jähriges Gründungsfest zurück blicken. 

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei allen Gästen bedanken, die uns mit ihrem Besuch die Ehre erwiesen haben. Der Wettergott zeigte sich von seiner besten Seite und so konnten wir, bei zum Teil hochsommerlichen Temperaturen, diese Festtage begehen. Ein Höhepunkt unseres Jubiläums war der Festabend mit vorhergehendem Gottesdienst, welcher von unserem langjährigen Pfarrer Hermann Ritter feierlich zelebriert wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen teilnehmenden Gauvereinen mit ihren Fahnenabordnungen bedanken, die so zahlreich und fast vollzählig unserer Einladung gefolgt sind. Es war wieder ein eindeutiger Beweis gegenseitiger Kameradschaft, auf die wir uns Trachtler verlassen können. 

Hierfür möchte ich euch allen ein herzliches " Vergelts Gott " aussprechen !

Ein weiterer Dank gilt allen Ortsvereinen mit Ihren Vertretern, sowie allen Bürgern von Hohenfurch, für den ebenfalls sehr zahlreichen Besuch unsere Veranstaltungen.

Zum Schluß möchte ich mich aber bei allen Vereinsmitgliedern bedanken, welche tatkräftig bei den Vorbereitungen und der Durchführung dieser Festtage mitgeholfen haben. 

Es war wieder einmal ein sehr harmonisches miteinader, auf das wir sehr Stolz sein können! Aus den anerkennenden Worten vieler Besucher entnehmen wir, das es Euch bei uns in Hohenfurch wieder gefallen hat.  

Franz Linder
1. Vorstand

 

Ehrung für Gabi Hagl

Der Festabend anlässlich des 90 jährigen Gründungsjubiläum des Trachtenverein “D`Schwalbenstoaner“ Hohenfurch, bildete den würdigen Rahmen zur Ehrung unserer zweiten Jugendleiterin Gabi Hagl mit dem silbernen Ehrenzeichen der bayerischen Trachtenjugend, welche von Martin Probst, Gaujugendleiter des Lechgauverbandes und Günter Frey, erster Landesjugendvorsitzender der bay. Trachtenjugend, durchgeführt wurde.

Martin Probst erwähnte in seiner Ansprache den Werdegang und die Verdienste von Gabi Hagl im Trachtenverein “ D` Schwalbenstoaner “ Hohenfurch, dem sie seit 1973 mit Ihrem Eintritt in die Jugendgruppe angehört. Ihre besonderen gesanglichen Fähigkeiten wurden bereits damals erkannt. Mit 16 Jahren wechselte sie in die Plattlergruppe. In ihrer aktiven Zeit nahm sie erfolgreich an den jährlich durchgeführten Gau- Preisplatteln teil und konnte sich 8x für die Gaugruppe qualifizieren. Sie ist somit bis heute die erfolgreichste Dreherin des Hohenfurcher Trachtenvereines.

1997 wurde Gabi Hagl zur zweiten Jugendleiterin gewählt und unterstützt seither den ersten Jugendleiter in der verantwortungsvollen Aufgabe der Jugendarbeit. In den wöchentlichen durchgeführten Plattlerproben gibt sie ihr Wissen und Können den derzeit 50 Mädchen und Buben weiter. Diese sind aufgeteilt in zwei Gruppen im Alter von 6-10 Jahren und von 11-16 Jahren.

Ihre Tätigkeiten spiegeln sich im folgenden Jahresablauf wieder:

  • Im Fasching organisiert sie eine maskierte Plattlerprobe mit Tanz und verschiedenen Spielen.
  • Gabi begleitet unsere Jugendgruppe auf alle Gauveranstaltungen, wie Gaujugendtag, Gaujugendsingen, Gautrachtenfest und Preisplatteln.
  • Nach dem Festsommer führt sie zusammen mit dem 1. Jugendleiter verschiedene Freizeitaktionen mit unserer Jugendgruppe durch: z. B. Zelten, Radtouren, Bergwanderungen mit Hüttenaufenthalt, Grillfeste, Baden, Besuch von Freizeitparks usw.
  • Die kirchlichen Bräuche, wie Palmbuschen binden und Kräuterbüschel anfertigen, werden in der Jugendarbeit besonders gepflegt.
  • Seit 40 Jahren geht die Trachtenjugend in der Adventszeit zum Klöpfeln von Haus zu Haus. Hierzu werden die passenden Lieder und Texte von Gabi Hagl einstudiert.
  • Die jährlich stattfindende Dorfweihnachtsfeier wird von unserer Trachtenjugend gestaltet. Hierzu probt sie immer wieder neue Lieder und Theaterstücke ein, welche zur Aufführung gebracht werden.
  • Im Jugendbereich führt sie alle anfallenden schriftlichen Arbeiten gewissenhaft und vorbildlich aus.
  • Seit 13 Jahren zeigt sie ihr Geschick im Umgang mit Nadel und Faden. Sie hat bereits mehrere neue Trachten angefertigt und viele Änderungsarbeiten durchgeführt .

Alles natürlich immer unentgeltlich!

Landesjugendvorsitzender Günter Frey überbrachte die besten Glückwünsche der bay. Trachtenjugend und überreichte der Geehrten die silberne Ehrennadel und eine Urkunde.
1.Vorstand Franz Linder bedankte sich bei Gabi Hagl im Namen des Vereins mit einem Blumenstrauß und stellte noch mal ihre hervorragenden Verdienste, ihr Organisationstalent, ihre Zuverlässlichkeit und ihre vorbildliche Einstellung zum bayerischen Brauchtum heraus. Durch ihre tatkräftige Mitarbeit ist sie für unseren Verein, sowie für die Vorstandschaft eine tragende Säule.

Zusammen mit der Jugendgruppe, welche die sichtlich gerührte Jugendleiterin mit einem Lied und einem Gedicht überraschten, stellte sich die Geehrte zu einem ge-meinsamen Gruppenfoto.

Liebe Gabi, wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für Deine unermüdliche Mitarbeit zum Wohle unseres Vereins und gratulieren Dir ganz herzlich zu dieser verdienten Ehrung.

Mach so weiter ! 

Franz Linder
1. Vorstand

Landesvorsitzender der bay. Trachtenjugend Günter Frey, 1.Jugendleiter Jürgen Gistl, 2. Jugendleiterin Gabi Hagl, 1. Vorstand Franz Linder, 1.Jugendleiter des Lechgaues Martin Probst
Landesvorsitzender der bay. Trachtenjugend Günter Frey, 1.Jugendleiter Jürgen Gistl, 2. Jugendleiterin Gabi Hagl, 1. Vorstand Franz Linder, 1.Jugendleiter des Lechgaues Martin Probst
 

Gaujugendtag

Hier einige Eindrücke vom Gaujugendtag in Hohenfurch

Bilder: Andreas Braunegger

 
 

Festabend zum 90-Jährigen

Am Festabend war kein einziger Platz mehr frei. Nachfolgend ein paar Eindrücke des Abends.

Bilder: Andreas Braunegger

 

Boarischer Tanz mit den "Jungen Pfaffenwinklern"

[12.06.10 gvo]
Beim Tanzabend mit den Jungen Pfaffenwinklern konnten alle Gäste nach Herzenslust zu unterschiedlichster Musik tanzen. Das sehr umfangreiche Repertoire der Gruppe hatte für jeden etwas parat. Bis in die Früh wirbelten die Beine über die Tanzfläche, unterhielt man sich an der Bar oder hörte einfach nur der guten Musik zu.

 

Da Huawa, da Meier und I

[11.06.10 gvo]
Eine gut gefüllte Festhalle auf dem Talhof Nuscheler wartete gespannt auf den Auftritt der niederbayerischen Gruppe "Da Huawa, da Meier und I". Zuvor konnte Vorstand Franz Linder aber noch eine "Vorgruppe" begrüßen: "Da Ludwig, da Moritz und Sie" (Ludwig Nuscheler, Moritz und Julia Taufratshofer) bereiteten mit einem hervorragend vorgetragenen Lied auf die kommenden Stunden vor.

Ganze Gruppen kamen geschlossen um sich den Kabarettabend anzusehen und kräftig mitzumachen, wenn Da Huawa, der Maier oder der "I" wieder Hintergrundgeräusche oder Refrains benötigten.

Der rundum gelungene Abend bei schönsten Wetter bildete den Anfang des Festwochenendes "90 Jahre Schwalbenstoaner Hohenfurch".

 
 
 

Lechgau-Wertungsplatteln 2010

Beim Wertungsplatteln 2010 des Lechgaus, ausgerichtet vom Trachtenverein "König Ludwig II" Burggen,  waren auch wieder die Hohenfurcher Trachtler dabei. 158 Einzelteilnehmer und 19 Gruppen traten insgesamt vor die Preisrichter. Hier die Ergebnisse für Hohenfurch:

 
Buaba Aktiv 1
Platz Wertung Name Verein Losnr.
______ _________ _____________________ _________________ _______
5 09/01 Linder Stefan Hohenfurch 15
6 10/01 Linder Johannes Hohenfurch 23
14 14/02 Friebe Thomas Hohenfurch 131
16 14/03 Linder Mathias Hohenfurch 64
41 24/10 Friebe Markus Hohenfurch 92
Mädla Aktiv 1
3 12/02 Linder Simone Hohenfurch 88
17 18/07 Knopp Ramona Hohenfurch 131
23 19/07 Hagl Elisabeth Hohenfurch 64
28 20/08 Gerbl Melanie Hohenfurch 4
29 20/09 Linder Monika Hohenfurch 15
35 22/11 Knopp Alexandra Hohenfurch 92
Gruppen
4 32/15 Hohenfurch I 8
14 52/23 Hohenfurch II 14
 
Die Aktiven beim Preisplatteln
Die Aktiven beim Preisplatteln
Die Aktiven beim Preisplatteln
 

Trachtenball 2010

[31.01.2010 GVo]
Der diesjährige Trachtenball bot den Gästen wieder ein umfangreiches Programm mit vielen Einblicken in das Dorfleben.

Unter dem Thema "Wasserwelten" trafen sich Frösche, Fische, Wasserfälle, Leuchttürme, Meerjungfrauen und viele mehr. Das "Bachmännla" Franz Linder begrüßte alle Gäste, die Blaskapelle Hohenfurch und kündigte zu allererst das Hohenfurcher Prinzenpaar mit Garde und Showtanz an. In der von Thomas Götz hervorragend gedichteten Ansprache des Prinzenpaares wurde so manches Missgeschick der Trachtler enttarnt. Rosemarie Braunegger erhielt den Goldenen Apfelpflückorden. Die Aktiven der Schwalbenstoaner brachten u.a. den Schlager "Ich hab ein knallrotes Gummiboot" zum Besten. Die "Matrosinnen" wurden daraufhin von Kaptain Iglo und seinen 6 Fischstäbchen unterstützt.

"Schwarzfischer" Fritz Linder und "Fischer aus Leidenschaft" Jürgen Fischer angelten vor der Schmuckinsel an der Schönach so manche Geschichte aus dem Bach. Trocken blieb die Angeltour nicht, denn Bedienung "Wally aus dem Bachtal" servierte ein kühles Bier.

Die fünf Bachtalerinnen Linder konnten der Versuchung von Baywatch-Chef Stefan Linder nicht widerstehen und traten als Rettungsschwimmerinnen auf, die singend weitere Schandtaten der Trachtler vorbrachten.

Zu später Stunde gab sich noch die Schongauer Faschingsprinzessin Julia I. mit Prinz die Ehre. Auch das Hohenfurcher Prinzenpaar mit Präsident und etlichen Gardemitgliedern kamen zu später Stunde nach mehreren Auftritten in Ihre Heimatgemeinde zurück und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

 

Wirtshaussingen

[12.03.10 gvo]
Am 06.03.2010 fand wieder ein Wirtshaussingen . Eingeladen hatte der Männergesangsverein und der Trachtenverein Hohenfurch zum Gasthof Negele.

Viele Besucher, viele auch aus den Nachbarorten, kamen zu diesem unterhaltsamen Abend, bei dem die Besucher selbst mitsingen konnten. Die Musiker Franz Linder und Georg Gruber wurden zu späterer Stunde noch von Musikern der benachbarten Geburtstagsfeier unterstützt und so war es wieder ein für alle interessanter und kurzweiliger Abend.