Archiv 2007

Liebe Besucher,

 

um die Übersichtichkeit zu wahren, ohne auf Informationen verzichten zu müssen, haben wir die Beiträge des Jahres 2007 hier zusammengefasst.

 

Bitte wählen Sie aus der nachfolgenden Navigation

 

Trachtenball 10.02.2007

 

Trachtenball 2007 - Im Dschungel ist der Teufel los

[18.02.2007 gvo]

Viele wilde Tiere und andere Dschungelbewohner tummelten sich auf dem diesjährigen Trachtenball. Angefangen beim König der Löwen (Vorstand Franz Linder), der von einer Zebraherde begleitet wurde, über Ameisen, bis hin zu ein paar aus der Urzeit zurückgebliebenen Höhlenmenschen.

 

Das Reisebüro Säber-Touristik informierte die angereisten "Preissn", zwei schwarze Diebe zeigten ihre Ausbeute an Uhren von der Schmuckinsel (Eieruhr, Sanduhr, Kuckucksuhr usw.), vier Langhals-Mädchen zeigten ihren Volkstanz und die Paradiesvögel zwitscherten neueste Gerüchte über die Ureinwohner des Dorfes. Die letzte Einlage gab es erst nach 1.00 Uhr nachts.

 

Natürlich war auch der Faschingsclub gekommen - allerdings in seiner traditionellen Kleidung. Medizinmann Jo Linder bedankte sich im Anschluss bei den Gardemädchen mit Prosecco und einem Bussi, so dass alle Welt an der schwarzen Farbe an den Wangen der Mädchen sehen könnte, welches Mädchen fester und welches weniger fest geküsst wurde....

 

Belohnt wurden die Akteure durch den begeisterten Beifall des Publikums im randvoll gefüllten "Poldi-Saal" des Gasthofs Negele.

 

 

 
 
 
 

Gaufest in Steingaden

Selbstverständlich waren die Schwalbenstoaner auch beim diesjährigen Gaufest in Steingaden vertreten. Schönstes Wetter begleitete den Festzug.

Lediglich der Trommler war ein bischen zu kraftvoll am Werk.

 

 

 

Der Fall des Maibaums

[01.09.2007 gvo]

Gerade 3 Jahre stand der Hohenfurcher Maibaum. 2004 wurde er aufgestellt und verschönerte seitdem das Hohenfurcher Dorfbild(siehe Bericht aus 2004). Nun wurde er von einem Professor für Holzkunde untersucht. Dieser stellte fest, dass ein Fäulnispilz dem Baum so sehr zugesetzt hat, dass er vermutlich die Herbststürme nicht übersteht und noch vorher gefällt werden soll.

Man kann darüber denken, was man will. "Der hätte noch leicht zwei Jahre gehalten" lauten vielfach die Stimmen. Tatsache ist: Wenn nach einem solchen Sachverständigen-Urteil etwas passiert, haftet die gemeinde und die gemeindliche Unfallversicherung verweigert jegliche Zahlung.

Und so wurde am heutigen Samstag der Maibaum abgetragen und abtransportiert. Einziger Trost: Zum 1. Mai 2008 wird es in Hohenfurch wieder ein schönes Fest zu Ehren eines neuen Maibaumes geben.

 

Bilder: Daniel Kriesmair

 

 

Hohenfurcher Trachtenjugend aktiv

Nicht nur bei der Gauwallfahrt, acuh beim Gaujugendtag und beim Gausingen beteiligt sich unser Nachwuchs vorbildlich.

Die Bilder von beiden Veranstaltungen hat uns Gaupressesprecherin Rosi Geiger zur Verfügung gestellt.

 

 

 

D' Schwalbenstoaner bei der Gauwallfahrt 2007

Selbstverständlich waren die Mitglieder des Hohenfurcher Trachtenvereins wieder in großer Zahl bei der Gauwallfahrt auf den Hohenpeißenberg dabei. Festlich gekleidet wurde im Anschluss in der Kirche der Gottesdienst gefeiert.

 

Nachfolgend Eindrücke des Tages, fotografiert von Gaupressesprecherin Gosi Geiger.

 

 

 
 

Kirchweihschutzga 2007

[26.10.2007 gvo]

Der Trachtenverein D`Schwalbenstoaner Hohenfurch veranstaltete 2007 wieder das traditionelle Kirchweihschutzga. Los ging's am Sonntag, 21. Oktober 2007 um 13.30 Uhr beim Nuscheler im Talhof.

 

Zur musikalischen Umrahmung spielte „Blechsalat“ aus Stötten auf.

 

Es war ein stetes Kommen und Gehen, die Biertische waren dauerhaft voll besetzt, ebenso wie die Schaukel, die dieses Jahr nochmals verbessert wurde. Fußbretter gaben ihr noch mehr Sicherheit, denn wer selbst mitmachte, merkte schnell, wie hoch es hier werden kann.

 

Kaffee und Kuchen, Bier und Leberkässemmeln - für jeden war etwas dabei.

Nachfolgend ein paar bildliche Eindrücke.

 

 

 

Bilder: G. Vogelsgesang
 

Ehrungen auf der Generalversammlung

[05.11.2007 gvo]

So voll war der Saal des Gasthofes Negele noch nie bei einer Generallversammlung der Trachtler. 84 Personen waren gekommen um die Berichte von Schriftführerin, Kassiererin, Vorplattler, Jugendleiter, Volksmusikwartin und Vorstand zu hören.

Neben diesen Berichten wurden auch zwei neue Mitglieder aufgenommen.

Zum Ende der Versammlung wurden insgesamt 10 Mitglieder für die langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet.

 

Für 25 Jahre

Monika Klieber

Christine Grünewald

Thomas Götz

Dieter Fichtl

Gerd Damm

 

Für 40 Jahre

Rita Knopp

Hilde Fischer

Gertrud Schweiger

 

Für 60 Jahre

Moritz Fichtl

Xaver Schratt

 

 

Dorfweihnacht am 22.12.2007

[26.12.07 gvo]

Auch die diesjährige Dorfweihnachtsfeier des Trachtenvereins D`Schwalbenstoaner Hohenfurch wurde wieder alleine von Musikgruppen des Vereins gestaltet. Wunderbare Musik, eine Lesung und der Besuch des Nikolaus stimmten die Besucher in die Weihnachtstage ein. Auch wurde der Erlös des Hohenfurcher Klöpfelns seiner Bestimmung übergeben.

 

Im bis auf den letzten Platz vollbesetzten Gasthof Negele war es ganz ruhig, als die Klarinettenmusik unter Leitung von Reinhard Knopp den Abend eröffnete. Vorstand Franz Linder war sichtlich stolz, das umfangreiche Programm vorstellen zu können. Neben der Klarinettenmusik traten im ersten musikalischen Teil der Männer Viergesang, das Gitarrentrio, der Mädla-Gsang und die Flötenkinder auf. Hierauf folgte eine Lesung von Thomas Götz mit einer Geschichte über ein besonderes Krippenspiel.

 

Zu Beginn des zweiten musikalischen Teils sang zunächst die Schar der Trachtenkinder um im Anschluss das stolze Ergebnis des „Klöpfelns“ zu übergeben. 1.400,- Euro haben die Kinder Anfang Dezember im Dorf gesammelt, um nun damit die Staatliche Schule für Kranke in München zu unterstützen. Diese Schule hilft Kindern bei langen Krankenhausaufenthalten, den Anschluss an den Schulstoff ihrer Klassenkameraden zu Hause zu halten, um nach der Genesung problemlos wieder in die Schule gehen zu können. Sabine Vogelsgesang vom Verein Münchner Rosenball e.V. aus Hohenfurch nahm das Geld in Empfang, um es Anfang Januar im Rahmen einer Veranstaltung in München an die Schulleiterin zu übergeben. Die Kinder wurden von ihr herzlich zu einem Ausflug nach München eingeladen, um zu sehen, wofür das Geld eingesetzt wird.

 

Darauf hin traten die Quer-Beet-Zupf-Musik, der Schönach Zwoagsang sowie Tobi und Stefan auf. Die Zuhörer waren so begeistert von der schönen Musik, dass sie Franz Linders Bitte „um gesammelten Applaus am Ende des Musikblocks“ regelmäßig vergaßen. Bürgermeister Karl-Heinz Gerbl überbrachte den Dank der Gemeinde an den Trachtenverein, der ein wichtiges Fundament für die Kultur im Dorf bildet. Im Anschluss spielten die Kinder der Trachtenjugend das Theaterstück „Eine frohe Botschaft“, bevor der Nikolaus, der allseits bekannte „Heilige von Soien“, wieder die kleinen Sünden die Kinder ans Licht brachte. Aber auch sehr viel Lob für die vielen eifrigen Kinder hatte er dabei.

 

Auch dieses Jahr bildete die Dorfweihnachtsfeier des Trachtenvereins einen schönen, beschaulichen Abschluss des Vereinsjahres, bei dem nicht nur Mitglieder sondern alle Dorfbewohner ein wenig Ruhe finden konnten.

 

 

 

Bilder von der Dorfweihnacht 22.12.2007

Bilder: G. Vogelsgesang